Springbreak: Maui – The Valley Isle

Am Freitag ging es noch zu dritt endlich los nach Hawaii. Unser erstes Ziel war Maui, auch genannt Valley Isle (Tal-Insel) da sie aus zwei Vulkanen entstanden ist. In der Mitte zwischen diesen beiden Vulkangipfeln liegt das Valley of Sugar (Zuckertal), das der Insel ihren Namen gibt.

Nachdem wir in Kahului unser Auto abgeholt haben, haben wir uns entschieden um den westlichen Teil herum zu fahren. Auf der Strecke ging es über Brücken, lange Zeit einspurige Fahrbahn und Serpentinen die Küste entlang. Dabei sind wir an Blowholes und der “Acid War Zone” vorbeigekommen und haben ganz viel Meer gesehen. Anschließend sind wir noch in Lahaina bummeln  und anschließend Hawaiianisch essen gegangen. Hawaiianisches Essen ist ein Mix aus vielen verschiedenen Küchen rund um den Pazific, vor allem amerikanischer, japanischer und philipinischer. Die einzige rein hawaiianische Zutat ist die violette Taro Frucht, eine Art Kartoffel die allerdings nicht schmeckt. Das ist laut Reiseführer nicht nur unsere Meinung sondern die quasi jeder Person die von außerhalb der Inselgruppe kommt. Sie schmeckt in etwa wie Staub.

Am Nächsten Tag ging es erst mal an den Strand, bevor wir noch auf den Haleakala Vulkan hochgefahren sind (3055m) und uns dort den Sonnenuntergang angeschaut haben.

P1020599

Nachdem wir am Abend noch Alex vom Flughafen habgeholt haben, sind wir früh ins Bett gegangen, damit wir am nächsten Morgen früh aufstehen können um die ‘Road to Hana’ möglichst ohne Verkehr und in Ruhe zu fahren. Um 6 Uhr ging es los. Auf dem Weg zu Hana sind wir auf einer kurvigen Straße entlang der Klippen/Küste durch den Regenwald gefahren. Haben 54 Brücken überquert und einige Wasserfälle gesehen. In einem Pool davon waren wir sogar schwimmen. Mittags sind wir beim Waianapanapa State Park angekommen. Am Black Sand Beach haben wir erst einmal eine Mittagspause eingelegt. Anschließend ging es weiter nach Hana. Dort gab es aber nicht wirklich viel zu sehen. Auf diesere Straße ist der Weg das Ziel.

Auf dem dem Weg zurück  sind wir noch bei den Seven Secret Pools vorbei gefahren, bevor es über die zeitweise unasphaltierte Backroad durch am südöstlichen Teil der Insel zurück ging. Auf diesem Teil der Strecke ändert sich die Landschaft regemäßig und schlagartig. Steilküste geht in prairieartige Hügel über welche dann wieder in grüne Klippen übergeht.

 

Am Montag haben wir uns am Vormittag aufgeteilt. Wir sind zu zweit nocheimal auf den Vulkan hoch gefahren um dort ein bischen wandern zu gehen, während Anna und Alex in unserem Apartment geblieben sind.

Am Nachmittag sind wir noch nach Wailea an den Strand gefahren. An unserem letzten Tag sind haben wir in der Früh noch eine Surfstunde teilgenommen, bevor wir nach Kaanapali zum schwimmen und schnorcheln an einen Strand mit Korallenriff gefahren sind.

 

 

Nach 5 Tagen sind wir über Honolulu weiter nach Lihuee auf Kauai geflogen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s